Was ist Zonta

Zonta

ist ein modernes, weltweites Netzwerk von Frauen in verantwortungsvollen Positionen der Wirtschaft, Verwaltung und Medizin, für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen, die sich ehrenamtlich zum Wohle von Frauen einsetzen. 

Zonta

arbeitet lokal und international daran, die Lebenssituation von Frauen im rechtlichen, beruflichen, sozialen und politischen Bereich zu verbessern – nach dem Motto „advancing the status of women worldwide“.

Zonta

engagiert sich in allen Projekten überparteilich und weltanschaulich neutral und ist an keine Konfession gebunden.

Zonta

bedeutet, Frauen aus den verschiedensten Berufen und Kulturkreisen kennen zu lernen, mit ihnen über Landesgrenzen hinweg zusammen zu arbeiten und Freundschaften quer über den Globus zu schließen.

Zonta

wurde 1919 in den USA gegründet und zählt heute über 1.300 Clubs mit mehr als 34.000 Mitgliedern in 70 Ländern aller Kontinente.

Zonta

International nimmt als NGO bei der UNO direkten Einfluss auf sämtliche „internationalen frauenspezifische Themen“, arbeitet mit der WHO (World Health Organization), der ILO (World Labour Organization) und dem Europarat zusammen.

Zonta

International führt in ausgewählten Ländern Afrikas, Lateinamerikas und Asiens Projekte zur Verbesserung der Gesundheit und Ausbildung von Frauen sowie zur Verhinderung von Gewalt an Frauen durch. 

Zonta

hat seinen Namen der Symbolsprache der Sioux Indianer entlehnt. Er bedeutet Licht – Zusammenhalt – gemeinsam tragen – Obdach - Vertrauen

Zonta

International hat als lebendes Symbol eine eigens gezüchtete gelbe Rose, die 1984 unter dem Namen „Hartanna“ international registriert wurde und in vielen Rosengärten der Welt zu finden ist.